fbpx

Du fährst, wir pflanzen

1. Keine Alternative zum Auto ?

Du würdest gerne mit dem ÖPNV fahren, aber damit brauchst Du 30 Minuten länger ...

2. Wenigstens CO2 kompensieren

Weil Klimaschutz die größte Herausforderung unserer Generation ist, möchtest Du das CO2 Deiner Fahrt wenigstens kompeniseren.

3. Wir pflanzen Bäume für jede Fahrt

So kompensierst Du das CO2 mit wenigen Klicks.

Häufige Fragen

Unser Kernantrieb und somit auch unsere Mission besteht im Klimaschutz. Wir haben Tramling gegründet, um gemeinsam mit Euch eine nachhaltige Veränderung zu erreichen. Wir wollen endlich das umsetzen wovon andere nur sprechen.

Unsere Vision: Jedes zweite Auto in Deutschland startet die App bei jeder Fahrt. 

Dann könnten wir zusätzlich zur Kompensation das CO2 durch gemeinsames Fahren auch noch reduzieren. Unsere Klimaziele im Bereich Mobilität wären damit erreichbar. Gemeinsam mit euch wollen wir 1.000.000 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen!

Was wäre dafür nötig? Keine Investition in Infrastruktur, bei jeder Fahrt nur zwei klicks von Dir. Bist Du dabei?

Dann nutze Tramling und zeige der Welt, wie viel Veränderung Du bewirken kannst !

Wer wir sind

Es ist immer besser CO2 zu reduzieren anstatt zu kompensieren. Aber leider werden wir damit alleine die CO2 Ziele nicht erreichen. Deswegen ist auch Kompensation sehr hilfreich. 
 
Laut einer Studie der ETH könnte durch das Pflanzen von Bäumen zwei Drittel der vom Menschen verursachten CO2-​Emissionen aufgenommen werden. Hier erfährst du mehr über die CO2 Kompensation.
 

Mit welchem Projekt Du das CO2 kompensieren möchtest, kannst Du dir aussuchen. Hier siehst du mehr über unsere Projekte. Diese sind nach internationalen Standards (Gold Standard, Verified Carbon Standard) zertifiziert.

Projekte mit diesen Zertifikaten erfüllen seriös die Kriterien, die von WWF und anderen internationalen NROs entwickelt wurden, um Umweltverträglichkeit, CO2-Reduzierung und nachhaltige Entwicklung sicherzustellen.

Wir haben bereits 2.200 Bäume gepflanzt.

Die  Bäume pflanzen wir in Ländern, in denen wenig Geld viel bewirkt. So helfen wir den Menschen, die am stärksten vom Klimawandel betroffen sind – obwohl sie dafür nicht verantwortlich sind.

Die Bäume werden nicht nur gepflanzt, sondern auch längerfristig versorgt. Die Einheimischen vor Ort haben ein Interesse daran, dass die Bäume überleben.

Hier siehst Du den Nachweis von unserem Baumpflanzpartner Eden Reforestation Projects.

In der Einführungsphase übernehmen wir die Kosten für das Pflanzen der Bäume. Das heißt im Moment ist die App für Dich vollkommen kostenlos und Du gehst keinerlei Verpflichtung ein. 

Wenn wir in Deiner Region die Bezahlung einführen, dann berechnen sich die monatlichen Kosten wie folgt: 

Der Grundbeitrag für die App kostet 1.45 € (inkl. Steuer). Davon pflanzen wir einen Baum und der Rest (1 €) geht an Tramling, um die App-Entwicklung (in die wir bereits über 100.000€ investiert haben) und das impact marketing zu bezahlen. Das marketing ist nötig um möglichst vielen Menschen von uns zu erzählen und möglichst viel Bäume zu pflanzen. 

Zusätzlich gibt es einen Kompensationsbeitrag, der von Deiner gefahrenen Strecke (über GPS ermittelt) abhängt und der ohne Abzüge direkt an unsere Kompensationspartner geht.

Wenn deine häufigste Strecke beispielsweise  25 km lang ist, und du diese 40 Mal pro Monat fährst, sind das 1000 km. 1000 km zu kompensieren kostet 3.2 €. 

Wenn du monatlich 1.000 km fährst belaufen sich Deine Gesamtkosten also auf ingesamt 4.65 €. 

Bevor wir die Bezahlung einführen informieren wir Dich und Du kannst dann entscheiden, ob Du die Bezahlung übernehmen möchtest oder nicht.

Wir benötigen die Freigabe Deines Standorts mit „Immer erlauben“ (Erklärung unten), damit wir über GPS die Länge der von Dir gefahrenen Strecke berechnen und dann kompensieren können.

In jedem Fall fragen wir die GPS Daten nur ab, wenn Du die App auch gestartet hast.

Die GPS Daten werden nach Berechnung der Streckenlänge gelöscht.

Erklärung:
Bei der Freigabe gibt es meist die Optionen „Nur beim Verwenden“ und „Immer erlauben“. Viele Menschen nutzen während der Fahrt Apps wie Google Maps, Spotify oder Podcasts. Damit Tramling auch in diesem Fall im Hintergrund die Strecke berechnen kann, benötigen wir die Berechtigung „Immer erlauben“.

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass ein Zeichen im Auto eine gute Erinnerung ist. Das Zeichen sollte so offensichtlich sein,  dass Ihr es nicht übersehen könnt, zum Beispiel:
 
  • die Parkscheibe auf den Autositz legen
  • einen kleinen Stein auf den Autositz legen
  • ein Bild der Tramling Webseite ausdrucken und vor die Windschutzscheibe legen
Jedes Mal, wenn Ihr ins Auto steigt, seht Ihr Euer Zeichen und denkt an die App.
 
Nach einigen Malen wird das Starten der App zur Routine und ab dann ist das Zeichen nicht mehr nötig.

Kennst Du die Legende vom Kolibri?

Der Dschungel stand in Flammen, deswegen flog der kleine Kolibri zum nächsten Fluss und nahm ein paar Tropfen in seinen Schnabel und ließ sie dann über dem Feuer fallen. Dann flog er wieder zum Fluss um neue Tropfen zu holen. “Bist du verrückt” sagte der Elefant “Mit den paar Tropfen wirst du nie das Feuer löschen” und der Kolibri antwortete: “Ich tue das, was ich kann. Ich tue meinen Teil.” (Quelle)

Es gibt immer Gründe warum man eine Lösung nicht unterstützen will, aber die Alternative ist nichts zu tun. Dann ändert sich aber auch nichts. 

Willst Du Teil der Lösung oder Teil des Problems sein?

Autos machen durchschnittlich etwa 20%* der CO2 Emissionen einer einzelnen Person aus.

Diesen hohen Betrag könnt Ihr sehr einfach verkleinern, indem Ihr das CO2 eurer Fahrten kompensiert.

Ein Mittelklassewagen stößt durchschnittlich etwa 20 kg CO2 auf einer 100 km langen Fahrtstrecke aus.

*Quelle

Falls Du Tramling zusammen mit Deinem Arbeitgeber nutzt: der Arbeitgeber erhält keinerlei personenbezogene Daten von Tramling. Also weder Uhrzeiten, noch Standorte von einzelnen Personen. 

Bei weiteren Fragen kannst Du auf unsere volle FAQ-Seite schauen.

Handeln statt Zuschauen ?